Schrauben drehen, Muttern drehen und den ganzen Tag nur in der Werkstatt stehen!!!! !!!


   
  -
  Tour mit 710er Mercedes quer durch Frankreich
 

Der Frankreichurlaub


Es war das was ich immer wollte, ein Urlaub nach meinem Geschmack, Frankreich von seinen besten Seiten , den Hinterhöfen und Schrottplätzen. Wie das Angebot zu mir kam ist nur aus Umwegen zu erklären ,deswegen lass ich das hier mal. Aber ich hatte halt das Angebot von Mattes (http://streetrat.de.tl/) bekommen und konnt es nach einigen Hin und her auch annehmen , ich setzte mich also am 14.08.2008 um 10.03 Uhr in den Zug und kam um 18.06Uhr bei Mattes in Schönecken bei Gerolstein an. Dann von etwa 18.30 wo wir etwa bei ihm ankamen zeigte er mir einen teil seiner Schuppen , wobei wir als wir um 23.30Uhr schließlich losfuhren erst bei Schuppen 2 von 5 angelangt waren, aber wir mussten wirklich dringend los, wollten ja noch was schaffen. Um halb 1 passierten wir dann die Luxenburgische Grenze , da erstmal für 1,13 Euro tanken, dann gings weiter um 03.30 gingen wir dann Pennen irgendwo auf einem Rastplatz in Frankreich (gepennt wurde übrigens mit der einzigen Ausnahme der ersten Nacht im LKW, inner ersten Nacht wars der geladene 190er den wir nach Marseille zum Flughaven brachten). Um 9.30 Uhr gings dann am Freitag dem 15.08.2008 weiter richtung Marseille, wo wir um 21.30 den 190er Benz ablieferten, bzw. beim Flughaven parkten. Allerdings war damit der Tag noch nicht zuende, wir fuhren noch bis 4.00 Uhr und hauten uns dann in Agay aufs Ohr. Von dort aus gings dann um 7.00 Uhr weiter nach Mougins den Citroen RU23 von 1953, den eigendlichen Grund der Reise zu holen. Um 8.56Uhr waren wir am Ziel, aber noch nicht ganz wie sich herrausstellete, den der Besitzer des LKWs ein Bar-Besitzer ließ auf sich warten, mit brüchigem Englich fragten wir die leute inner Umgebung wann er denn immer so auftauchen würde, als Antwort bekamen wir zwischen 9.00 und 11.00 Uhr zu hören , naja 9.00 uhr war es ja fast, hoffen wir mal vllt. haben wir ja Glück, naja er kam noch etwas später als 11.00 Uhr , sodas wir erst um 13.00 uhr unserer Reise in Richtung Menton weiterführen konnten. Gegen 15.30 Uhr kamen wir dann in Menton beim Käfertreffen an.  Mit leichten Komplikationen fanden wir dann auch einen Parkplatz kurz vor der Italienischen Gränze. Den rest des tagen verbrachten wir dann in Menton, bis wir dann um 23.00Uhr wieder Aufbrachen und diesmal aber etwas früher wie sonst , nämlich um 01.00 uhr pennen gingen, so hatten wir dann also den Samstag und auch eine Stunde des Sonntags verbracht. Um  8.45Uhr gings dann am Sonntag weiter über die Landstarßen um auch noch etwas Schrott und Schönheiten zu finden, außerdem war unser Endziel für diesen Tag die Goldies Boutique der Wolter`s in La Vernière. Dort angekommen war es 23.15 Uhr. Am Montag waren wir dann von 9.00-14.15 Uhr auf dem Gelände , welches für mich Paradiseischen Karakter hatte. Aber wie gesagt um 14.15 Uhr mussten wir wieder aufbrechen, um 22.20 uhr passierten wir dann wieder die Grenze zu Luxenburg. Um 23.15 uhr waren wir dann wieder in Deutschland, wiederum etwa eine Stunde später dann bei Mattes zuhause, dann am Dienstag dem 19.08.2008 gings auch für mich wieder zurück um 7.37 Uhr fuhr der Zug von gerolstein nach Varel wieder ab , in Varel angekommenw ar es 15.57 Uhr. Es war zwar schön wieder zuhause zu sein , aber ich hätte auch überhaupt nichts dagegen gehabt noch ne Woche Frankreich anzuhängen es war echt nur Geil, und nun kann ich nur noch sagen genug geschrieben schaut Bilder und video ist sowieso interessanter!!


ACH NOCHWAS, AUF MEINER HP HAT SICH ETWAS IN SACHEN BILDERN GEÄNDERT, AB NUN SIND ALLE NEUEN BILDER ZUM ANKLICKEN (DANN WERDEN SIE NOCH GRÖßER)

DAS VIDEO:
rlaub_mit_710er_Mercedes_durch_Frankreich_vom_14_19_08_08 



Ich vorm Vareler Bahnhof um 10.03 Uhr


Ankuft in Schönecken bei Mattes etwa um 18.30 Uhr


kleine Tour mit seinem Ford


Ich vorm 710er Mercedes, unser Wagen für die nächsten 4 1/2 Tage


Mattes sein L28 von 1958


Nun ist endlich bekannt wieso es den City Kadett gegeben hat, sonst hät er nicht aufn Hänger gepasst


Irgendwo in Frankreich aufm Parkplatz nach der ersten Nacht, der 190er den wir nach Marseille bringen sollten schon Huckepack






Mal etwas andere Landschaft für einen reinrassigen Friesen wie mich ;-P


Natürlich hielten wie immer an wenns was zu gucken gab, egal welche Uhrzeit , dies müsste so gegen 2 Uhr Nachts gewesen sein irgendwo in Frankreich


... das auch.....


..........

..........

.....und das auch , ein alter US Kriegslaster, umgebaut auf Abschleppwagen für ein Renault Abschleppservis, aber auch wohl lange keinen Wagen mehr hinten drangehabt


Der Mercedes am Mittelmeer


etwas unausgeschlafen


irgendwie fast mein Lieblingsbild




Ach ja das war schon ne dollle Reise


Der eigendliche Grund , der Citroen U23 den mattes gekauft hatte


weil der Verkäufer etwas auf sich warten ließ (um 9 waren wir da gegen 13 Uhr kam er dann mal) hatten wie genug Zeit die Gegend dort mal unter die Lupe zu nehmen


Eben Starthilfe geben...


...und schon war er verladen


wieder.....


..........

.......auf Achse, diesmal in Richtung Menton zum Käfertreffen


Strand in Menton, da kam Urlaubsgefühl auf, auch wenns für mich persönlich aufe Landstraße noch interessanter war, da endlich mal Urlaub gemacht wurde wie ich es mag...


..... Als Rezept dafür häts wohl so ausgesehn:
Man nehme: 2 Etwas Bekloppte Rostfans, dazu einen alten Laster, welcher stark genug ist einen anderen zu tragen und gibt den Bekloppten 5 Tage zeit, dabei rauskommen tut diese Reise ^^


Urlaub auf der (Verkehrs-)Insel


Ankunft in beim Krabblertreffen


perfektes Wetter und geile Umgebung zum Campen im T2


Die Käfer und die Berge, das sah irgendwie toll aus für einen Flachlandbewohner wie mich


Übrigens, hier gibst davon noch mehr Bilder: http://hanomag-l-l28.de.tl/Treffenhighlights-2007_08.htm 


Rat Look, ....


...hatte was (Mattes weiß wie das hat was zu deuten ist  , aber die Kisten waren echt geil


Ach ja Urlaub in Italien, moment Italien, der Typ sachte doch was von Frankreich, oder??? Achso, das war nur 500m von Menton weg, deswegen


Der Abend am Strand von Menton


Der lustische Krebs


Fußbad im Mittelmeer


Aus der Komandozentrale fotografiert


dito


Am Sonntag gings ab vonner Autobahn und rauf auf die Landstraße, der Urlaub wurde noch besser als er ohne hin schon war !!


Peugot 401 Karosse ....


Citroen RU23, genau der selbe wie wir geladen hatten


Jeep Village


Außnahmweise wollte Mattes mal nicht anhalten, der LKW wäre zu modern , aber ich konnt ihn überreden.....


.... zum Glück, denn als ich ihm erzählte das da noch ein Pick Up stehen würde war er auf einmal Reuer und Flamme für das Gelände !


freundliches Lächeln des Cermedes






Der Energic Schmalspurschlepper, auch wenn ich die Marke nicht kenne, aber er hatte was


In Frankreich sieht man es öfters, alte Fahrzeuge als Tankstellendeko


Musee Automobiles de Provence.....


... ein Automuseum , was aber leider erst eineinhalbstunden später öffnete


Peugot Kombi....


...welcher genau wie dierser Toyota Celica......

..... am Wegesrand bei einem Kiosk scheinbar schon länger stand


Borgward B611 in Frankreich echt was seltenes


Auf irgendeinem der vielen Schrottplätze


.....

..........

...........

...........

Da kam Mattes plötzlich mit nem fast fabrikneuen Unimog angetuckelt


Dieser Schrottplatz neben einer alten Werkstatt wäre uns fast verborgen geblieben , bzw. wir wollten erst dran vorbeifahrn, aber dann entdeckten wir einen alten Kastenwagen, welcher sich später als neuzeitlicher Plastikmüll endpupte, aber er hatte uns zum paradies gebracht....


..die wohl älteste Ecke des Geländes......


.....Fiat 850......


.....halber R4......


.....der 2. Fiat 850....


........R4 Kasten.......


.....einer der 850er von hinten....


...das Fahrzeug hier entdeckte ich zwischen den Büschen , der Weg dahin war nicht begebar, er stand mitten in wucherndem Gestrüp, und ich schätze bei ihm waren auch schon längere Zeit keine menschen mehr gewesen.....


......hinten Rechts noch ein Fiat500, welchen ich leider im Staunen vergessen habe zu fotografieren, damit war der Besuch hier auch am Ende


Was nicht hieß das die Reise zuende war


Die Citroen HY, oder liebevoll Wellblechgaragen, man findet sie in Frankreich sehr häufig.... 


....auf grund des HY fanden wir........


.......dann auch noch diese beiden


R40 Kasten auf einem Bauernhof ähnlichem Gelände....


...wo auch noch dieser Stand.....


.....und dieser Renault auch!


Neben einer Gärtnerrei


Dieser Schrottplatz war rein für Nutzfahrzeuge.....


.....auch wenn wir den Eingang erst später fanden.....


.....war es so schon interessant......


......wie man glaube ich sieht.....


.......Wie sie sehen sehen sie nix..........

.....Die hintere Umrandung des Grundstücks bestand aus alten Lastern und Containern....


.....Eingewachsener Citroen und hinten noch Ford Transit neuerer Generation....


....noch wieder ein HY.....


.....auch Trecker und Gabelstabler waren dabei........


.....ein Renault Estafette.......


....mal was heimisches ein Magirus der letzten Haubergeneration als Betonmischer.


Links das interessant was leider rechts durch den renault verdekt wurde, ein DAF


Ein Iveco


Wieder die Werkstatt- und Tankstellendeko aufm Dach , diesmal eine Gängsterlimosine


Deko auf einer Verkehrsinsel


Ansammlung von LKWs und Fahrerhäusern


ANKUNFT BEI DEN WOLTERs 
Bilder sprehen mehr als tausend Worte, das war wirklich ein Highlight besonderen Ausmaßes


Überblick ausm LKW Fenser heraus morgens um 9 uhr


Im Hinterhof, da wars noch interessanter


Pick up


Stark patinierte Ente, aber ohne echter Durchrostung , alles wirklich nur Flugrost


R4 rechts Einsteigen sollte ohne Buschmesser nicht mehr möglich sein


Eine ganze Generation von Enten, wobei Oma Duck schon etwas in die Jahre gekommen war (im Innenraum waren schon fane und Moos angesiedelt)


Von Gänsgterlimosine.......


.....über Ponton......


.......bis zurück zur Gängsterlimosiene war alles dabei (Teilweise stehen die Autos schon 60 Jahre draußen, wenn auch nicht da wo sie nun stehen)


Überblick über das vordere Gelände


Die Käfer seine in Frankreich sehr gesucht


Peugot 403 mit Panoramaplane (seitlich zwar perfekt der Stoff, aber oben fehlen einige Quadratmeter


da........


.....kann man nur GEIL sagen


wieder Überblick


Die Peugot Familie








das wäre dann sowas was 60 jahre lang draußen stand


Mercedes auch /8 sind sehr begehrt


Citoenecke


Ein HY der ersten Baureihe....


....und einer der 2. Baureihe, welcher nun schlimmer , bzw. besser ausschaut ist Ansichtssache


Wie Im Bilderbuch


Wieder ein Krabbler er hatte sich ins Peugotgelände verirrt


wieder was arg patiniertes , aber echt cool


wieder ein Überblick über das vordere Gelände im Vordergrund Citroen DS


seltener Schlitzaugen BMW


das gibst wohl auch nur einmal aufe Welt, das ein wagen aus den 20ern auf einem solchen Platz direkt hinterm Manta B steht


Der lustige etwas demolierte Krankenfahrstuhl zierte den Eingang zum Haus


einfach nur Geil


Ich mal als beweis das ich da war.....


.....und nen Wagen für mich war auch schnell gefunden


Die Rückreise, leider mussten wir auch die antreten.............





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von mattes( schrottmattes web.de ), 27.08.2008 um 22:16 (UTC):
Moin aus Marokko :-) schoene bilder! wenn ich die Tage wieder zuhause bin kann ich die noch zu ein paar Autos ne Marke und Namen sagen. hab hier auch qszchon nen paar bilder geschossen die dich interessieren duerften...bis dann
Mattes

Kommentar von fux( wayne.de ), 25.08.2008 um 08:02 (UTC):
Hello,
gute Story und Superschnappschuesse !!!
alles gute, fux



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Es waren schon 117299 Besucher (247967 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=